0 0
Baiser / Meringue

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url

Ingredients

Adjust Servings:
2 Stk Eiweiss
100 g Puderzucker
1 Prise Salz
1 EL Zitronensaft

Bookmark this recipe

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Baiser / Meringue

Ein luftig-leichter Traum aus Zucker und geschlagenem Eiweiss.

Features:
  • vegetarisch
Cuisine:

Zum Küssen köstlich.

  • 100 Min
  • Serves 8
  • Easy

Ingredients

Directions

Share

Das solltet ihr über Baiser wissen

Wenn euch der Name Baiser französisch vorkommt, liegt ihr völlig richtig: „Le baiser“ heisst zu deutsch „der Kuss“ und veranschaulicht die Süsse und Zartheit des luftig-leichten Gebäcks aus Zucker und Eiweiss ziemlich gut. In Frankreich selbst – wie auch in Grossbritannien und anderen Ländern – heisst Baiser allerdings „meringue“.

Die Bezeichnung Gebäck trifft für Baiser übrigens nur bedingt zu, denn streng genommen backt man Baiser nicht – man lässt es im Backofen trocknen. Die Masse aus sehr steif geschlagenem Eiweiss und Zucker soll schliesslich nicht bräunen, sondern die typische schneeweisse Farbe behalten.

Ausnahme: Nimmt man Baiser als süssen „Deckel“ für Torten, darf und soll die Masse etwas Farbe annehmen.

Traditionell höhlt man Baiser gerne auch aus und füllt die Höhlungen mit Früchten und Sahne oder mit Eiscreme. Baiser ist ausserdem unverzichtbar für Berühmtheiten der klassischen Küche wie z.B. die „Pavlova“, einen Kranz aus Baiser mit einer Füllung aus Creme und Früchten.

Auch die im 19. Jahrhundert in New York kreierte Eisbombe „Baked Alaska“ verdankt ihre Raffinesse dem süssen Schaum: Dafür ummantelt man die Eiscreme mit einer Schicht Baiser und lässt sie kurz im sehr heissen Backofen leicht bräunen.

Steps

1
Done

Zutaten bereitstellen

Es braucht nicht viel für ein super leckeres Baiser. Kann man gut für Desserts aller Art einsetzen.
Wenn man möchte, kann man das Baiser auch mit Lebensmittelfarbe färben, macht es lustig und dekorativ.

Zuerst das Eiweiss in eine Schüssel geben, salzen und mit einem Mixer einen sehr steifen Schnee schlagen. Nach und nach den Staubzucker zugeben und den Zitronensaft zufügen.

So lange weiter mixen (auf höchster Stufe), bis sich der Zucker gelöst hat und es eine schnittfeste Masse wird.

2
Done

Baiser in gewünschte Form bringen

Nun kann das Baiser nach Belieben weiterverarbeitet werden. Zum Beispiel kann die Masse in einen Spritzsack gefüllt werden, auf ein mit Backpapier belegtes Blech verschiedene Figuren geformt werden.
Anschließend im Backofen bei 100°C ca. 1.5 Stunden trocknen lassen.

3
Done

Fertig zum Verzehr

Die Baiser können dann als Dekoration oder als Zutat für ein Dessert weiterverwendet werden.

Giulia

Recipe Reviews

There are no reviews for this recipe yet, use a form below to write your review
previous
Cheescake Cookies mit Chocolate Chips
next
Erdbeer-Baiser Dessert
previous
Cheescake Cookies mit Chocolate Chips
next
Erdbeer-Baiser Dessert

6 Comments Hide Comments

Nice post. I learn something totally new and challenging on sites
I stumbleupon everyday. It will always be interesting to read content from other writers and practice something from other web sites.

This design is incredible! You obviously know how to keep a reader amused.

Between your wit and your videos, I was almost moved to start my own blog (well, almost…HaHa!) Wonderful job.
I really enjoyed what you had to say, and more than that, how you presented it.
Too cool!

Good day! This post could not be written any better!
Reading this post reminds me of my previous room mate!
He always kept chatting about this. I will forward this page to him.
Pretty sure he will have a good read. Many thanks for sharing!

Good morning!
Thank you very much. I hope your room mate will love it!

This is the perfect blog for everyone who would like to understand this topic.
You know so much its almost hard to argue with you (not that I really will need to…HaHa).
You certainly put a fresh spin on a topic that has been written about for a
long time. Excellent stuff, just wonderful!

Add Your Comment